TSG Zell – Croatia2012 Geislingen 3:1

Einen hart umkämpften Arbeitssieg feierte der TSG am vergangenen Sonntag gegen den Tabellenvorletzten. Fabio Martino brachte in der ersten Halbzeit seine Farben mit 1:0 in Führung, doch dabei blieb es bis zum Seitenwechsel. In der zweiten Halbzeit hatte man das Gefühl, das man dann um den Ausgleich bettelt und diesen „Gefallen“ machte dann der Gegner in der 51. Minute durch einen verwandelten Elfmeter. Zum Glück wusste man doch recht schnell eine Antwort auf diesen Zwischenstand, denn Jannik Persch in der 60. Minute und Jens Kronenberger in der 68. Minute rückten die Verhältnisse wieder zu recht und in der Schlussphase hatte man dann bei noch sage und schreibe vier Aluminiumtreffern etwas Pech, das Ergebnis nicht höher gestaltet zu haben.

 

Somit setzt man sich weiter in der Spitzengruppe fest, aber man hat schon auch gemerkt, dass zum einen kein Gegner zu unterschätzen ist (auch wenn dieser das gefühlt doppelte Durchschnittsalter hat), und man bei jedem Spiel die volle Konzentration haben muss, um keine Bauchlandung zu erleben. So ein Gegner wäre am kommenden Sonntag bereits um 13 Uhr die TSG Salach 2 und auch dort gilt es, alle Kräfte zu mobilisieren, um den guten Saisonstart nicht zu gefährden.

 

Die Reserve war am vergangenen Sonntag bereits spielfrei und ist es am nächsten wieder.

 


TSG Zell – TG Böhmenkirch 8:0

Diesmal gab es auf dem Zeller Berg ein etwas größeres Schützenfest gegen hoffnungsvoll überforderte Gäste, die dem Spielfluss der Zeller nichts entgegen zu setzen hatten. Bereits nach vier Minuten schlug es das erste Mal im Gästetor ein, doch danach tat sich eine halbe Stunde lang nicht viel, ehe in den zehn Minuten vor der Halbzeit drei weitere Treffer folgten. Somit wechselte man mit 4:0 die Seiten und in der zweiten Hälfte dann dasselbe Bild. Treffer um Treffer folgten zu dem auch in dieser Höhe verdienten Endstand. Die Torschützen in dieser vor Spielbeginn nicht zu erwartenden Einseitigkeit erzielten Abrantes (4), Demirci (3) und Leihbacher. Damit findet sich der TSG nach 5 Spielen und einer Ausbeute von 13 Punkten bei einem Torverhältnis von 19:1 an der Tabellenspitze wieder.

 

Reserve

Noch besser machte es die Reserve, denn sie gewann mit sage und schreibe 13:0 auch diese einseitige Angelegenheit. Hier erzielten Hohnecker (3), Czommer (3), Güttler (2), Reutter, Bachofer, Süle, Bohner und Gruber die Treffer. Auch hier hat der TSG die Tabellenspitze übernommen, Allerdings wegen der höheren Anzahl an absolvierten Partien.

 

Am kommenden Sonntag sind die Zeller Mannschaften auf Grund des Dorffestes spielfrei. Am Sonntag darauf geht es dann für die erste Mannschaft um 15 Uhr gegen Croatia 2012 Geislingen weiter, wobei die Reserve nochmals spielfrei hat. Zum erwähnten Dorffest am kommenden laden die Zeller Fußballer die Bevölkerung recht herzlich

ein, sie an ihrem Stand an der Ecke Waltner/Krapf kulinarisch verwöhnen zu dürfen. Am Abend

zuvor wäre eigentlich der Flecka-Rock geplant gewesen, den die Fußballer allerdings schweren Herzens auf Grund von fast nicht zu erfüllenden Vorgaben absagen müssen. Es tut dem Organisationskomitee sehr leid, diese Entscheidung getroffen zu haben, aber manchmal entwickeln sich die Dinge eben so …

Nachtrag Raum Bad Boll Turnier

Bei herrlichstem Fußballwetter, bei dem es sich auch abends ausgiebig feiern ließ, richtete der TSG kurzfristig das diesjährige Raum-Bad-Boll-Turnier mit Rahmenprogramm aus und eines gleich vorneweg: es war eine klasse Veranstaltung, bei der alles gepasst hat. Zu Beginn fanden auf Grund der verminderten Teilnehmerzahl bei den aktiven Mannschaften gleich die Halbfinalspiele statt und hier setzte sich unser TSG gegen Nabern durch und die SG Jebenhausen/Bezgenriet gewann gegen Dürnau.

 

Danach folgte das Raum-Bad-Boll-Turnier für Seniorenmannschaften auf Kleinspielfeld und hier fanden sich deutlich mehr Teams. Acht Mannschaften traten in zwei Vierergruppen in der Vorrunde gegeneinander an und das Halbfinale wurde dann überkreuz zwischen dem Ersten und dem Zweiten jeder Gruppe ausgetragen. Im Finale spielte dann Zell gegen Eschenbach und dieses Match war heiß umkämpft. Der TSG konnte nach zehn Minuten in Führung gehen, doch postwendend gelang Eschenbach der Ausgleich. Kurz vor Schluss dann eine kuriose Szene, welche in jedes fair-play-Handbuch gehört. Steffen Heinrizi wurde an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht und da die Linie schlecht zu sehen war, entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Steffen überstimmte jedoch den Unparteiischen und sagte, dass es außerhalb war und daher „nur“ Freistoß gibt. Dieser verpuffte zunächst, doch im Nachschuss gelang Mike Hofmann mit einem abgefälschten Distanzschuss der viel umjubelte Siegtreffer. Somit bleibt der Wanderpokal dieses Jahr in Zell.

 

Am nächsten Tag wurden dann die Finalspiele der Aktiven ausgetragen und das Spiel um Platz drei konnte Dürnau mit 6:1 gegen Nabern für sich entscheiden. Im Endspiel ging dann der TSG gegen SG Jebenhausen/Bezgenriet zunächst in Führung und konnte diese auch auf 2:0 ausbauen, doch nachdem der Anschlusstreffer fiel, wurde es nochmals eng, ehe dann auch hier der umjubelte Turniersieg für unsere Zeller Mannschaft feststand. Somit sportlich ein rundum gelungenes

Wochenende für den TSG.

 

Danach wurde es nochmals turbulent, denn 15 Mannschaften aus verschiedenen Firmen und Institutionen aus Zell und Umgebung traten zunächst in drei Fünfergruppen an, um ihren Elfmetermeister zu küren. Dabei ging es recht spannend, aber auch sehr lustig zu und es waren auch richtig sehenswerte und kuriose Elfmeter zu bestaunen. Hierbei setzten sich zunächst die Favoriten durch und danach ging es im k.o.-System ab dem Viertelfinale weiter und die Schießen wurden dabei immer enger. Ins Finale kamen dann etwas überraschend die Mannschaften von der Karosseriewerkstatt Gebr. Welchner GmbH gegen die Steuerberaterkanzlei Hofmann, Wahler & Partner. Letztgenannte hatte dann das nötige Glück und somit das bessere Ende für sich und konnte den Turniersieg feiern. Danach klang der Abend bei Musik und Bargetränken gemütlich und für manche auch etwas länger aus, so dass man am Ende von einer sehr gelungenen Veranstaltung sprechen konnte, die so bestimmt eine Wiederholung verdient hat …

 

Bedanken möchte sich der TSG bei allen Helfern und Mitwirkenden, die mit ihrem Einsatz dazu beigetragen haben, sowie folgenden Sponsoren: Bäckerei Funk, Metzgerei Fauser & Gölz, Ristorante Pizzeria Santo, Getränke Ulmer, Fahrschule Oberle (allesamt aus Zell) und der Firma Sport Holl aus Weilheim/Teck


TSG Zell u.A. - Rundenabschluss

Nachdem die doch recht erfolgreiche Saison 2015/2016 zu Ende gegangen ist, möchten sich die Zeller Fußballer bei allen ehrenamtlich Tätigen für ihre geleistete Arbeit bedanken. Sei es der Platzkassier, die Organisation der Häuslesbewirtschaftung, die Jugendabteilung und alles drum herum: es muss einfach gemacht werden und in einer Zeit, in der dies nicht mehr so ganz selbstverständlich ist, freut man sich von Vereinsseite doch immer mehr, wenn es noch solche Leute gibt. Darum nochmals ein herzliches Dankeschön!

 

Ein herzliches Dankeschön auch an unseren (Ex-)Trainer Günter Sonnen, der nach dreijähriger Tätigkeit auf dem Zeller Berg nunmehr seine Zelte abgebrochen hat und in dieser Zeit aus einem mittelmäßigen Kreisliga B-Verein eine Truppe geformt hat, die in der Spitzengruppe mitgemischt hat. Und einen Meistertitel mit der Reservemannschaft gab es oben drein. Diesen Trend gilt es unter dem neuen Trainer Alex Garcia fortzusetzen und es wäre schön, wenn es aus dem aktuellen vierten Tabellenplatz doch noch zwei oder drei Ränge nach oben gehen würde.

 

Am letzten Freitag wurde dann die erwähnte Meisterschaft bei der Pizzeria Santo gebührend gefeiert und die Fußballer möchten sich auch dort für die großzügige und zuvorkommende Bewirtung sehr herzlich bedanken.

 

Zunächst steht einmal die Sommerpause auf dem Programm, auch wenn man es anhand des derzeitigen Wetters nicht vermuten möchte. Der nächste Event auf dem Zeller Berg steht jedoch auch schon wieder an, denn der TSG hat sich bereit erklärt, das diesjährige Raum-Bad-Boll-Turnier auszurichten. Da es jedoch nur noch vier Mannschaften sein werden, wird es in abgespeckter Version auf einen Tag beschränkt und zwar am Samstag, den 30. Juli. Bitte diesen Termin vormerken und in den nächsten Tagen werden Einladungen versandt an Zeller Vereine, Institutionen und Firmen, denn begleitend zum Raum-Bad-Boll-Turnier wird es wieder ein Elfmeterturnier an demselben Tag geben.


ASV Eislingen - TSG Zell 3:2

Nichts mit dem erhofften 5-Tore-Sieg wurde es amvergangenen Sonntag in Eislingen. Die Gastgeber gingen zweimal in Führung undjeweils Simon Geiger war es vorbehalten, den jeweiligen Gleichstand zuerzielen. In der Schlussphase, als man klar wurde, dass es nichts mehr werdenwürde, erzielten die Eislinger dann sogar noch den Siegtreffer und somit beendet der TSG die Saison auf dem vierten Tabellenplatz. Aber trotzdem allesin allem eine gute Leistung ! Die Reservemannschaft konnte dagegen feiern und das, ohneselbst gespielt zu haben. Da der Meisterschaftskonkurrent  aus Salach im letztenHeimspiel Federn ließ, konnten die Zeller doch noch etwas unverhofft denMeistertitel feiern. Klasse Jungs!

 

Ü 32

Eine erneute Klatsche mussten die Zeller Senioren am vergangenen Samstag über sich ergehen lassen, denn gegen Neidlingen setzte es eine 0:5 Heimniederlage. Somit ist man weiterhin Tabellenletzter mit nur einem mageren Pünktchen und es kommt am Samstag, den 18.6., in Bad Boll zum Showdown n Bad Boll. Auch die Senioren des Nachbarorts haben seither nur einen Punkt ergattert und der Verlierer dieses Spiels muss wohl die Liga verlassen. Anspiel ist dort um 17.30 Uhr.


TB Holzheim - TSG Zell 2:3

 In einem durchwachsenen Spiel bei sommerlichen Temperaturen war der TSG lange Zeit nicht in der Lage, die bescheidenen spielerischen Mittel der Gastgeber auszunutzen und da der Kampf nicht bedingungslos angenommen wurde, geriet man auch mit 0:1 ins Hintertreffen. Dieser Rückstand konnte kurz vor der Halbzeit durch einen Kopfball von Chris Leihbacher egalisiert werden. Kurz nach dem Seitenwechsel geriet man jedoch abermals in Rückstand und diesmal war es Simon Geiger, der fünf Minuten später wieder ausgleichen konnte. In der Folgezeit konnte man jedoch das Heft in die Hand nehmen und Sandro Kiessling war es vorbehalten, den umjubelten Siegtreffer eine viertel Stunde vor Schluss zu erzielen.

 

Die Reservemannschaft hatte alle Hände voll zu tun, um den Gegner mit 2:1 zu bezwingen. Schwer machte man es sich jedoch dabei selbst, da man fast das gesamte Spiel nach einer sehr frühen roten Karte in Unterzahl bestreiten musste.

 

Vorschau:

Auf Grund der Schützenhilfe des FC Uhingen besteht für die erste Mannschaft doch noch die Möglichkeit, in der Schlusstabelle den dritten Platz zu ergattern. Voraussetzung hierfür sind zwei Siege aus de beiden letzten Partien und somit gilt es bereits am kommenden Sonntag gegen TG Böhmenkirch, alle Punkte auf dem Zeller Berg einzuheimsen. Spielbeginn ist um 15 Uhr.

 

Die Reservemannschaft hat sogar noch Chancen, den Meistertitel zu erringen, aber auch hier gilt, dass die restlichen Spiele zwingend gewonnen werden müssen. Den Auftakt bildet am kommenden Sonntag um 13 Uhr die Partie ebenfalls natürlich gegen Böhmenkirch.


TSV Ottenbach – TSG Zell 1:1

Einen glücklichen Punktgewinn gab es am vergangenen Donnerstag, aber nicht für die Zeller Fußballer, sondern für den

Tabellenzweiten aus Ottenbach. Der TSG hatte nämlich die bessere Spielanlage und die klareren Torchancen, die jedoch allesamt mit einer Ausnahme versiebt wurden oder es wurden auch im Ansatz gut vorgetragene Angriffe nicht sauber zu Ende gespielt. So musste man zunächst in der 65. Minute den Führungstreffer der Ottenbacher hinnehmen, den jedoch Yannik Persch bereits fünf Minuten später wieder egalisieren konnte. So trennte man sich am Ende schiedlich friedlich mit einem Unentschieden, wenn doch auch mehr drin gewesen wäre.

 

Das Reservespiel fiel der schlechten Witterung letzte Woche zum Opfer und wird bereits am Mittwoch, den 4.5., um 19 Uhr in Ottenbach nachgeholt. Am kommenden Dienstag, den 10.5., findet dann bereits das nächste Spiel der Reservemannschaft um 18.30 Uhr auf dem Zeller Berg gegen den VfR Süßen statt. Am darauf folgenden Donnerstag, also den 12.5., spielt dann die erste Mannschaft um 19 Uhr ebenfalls gegen Süßen.

 

Ü 32

Am vergangenen Samstag spielten dann die „Senioren“ ihr drittes Heimspiel hintereinander und die Zuschauer sahen eine torreiche Begegnung. Gegen die Mannschaft von TG Reichenbach u.R. lag man zur Halbzeit zwar mit 0:4 im Rückstand, aber die Halbzeit wurde dann ausgeglichener gestaltet und diese endete dann 4:4, so dass man im gesamten mit 4:8 verlor. Eigentlich wäre aber gegen diesen Gegner deutlich mehr drin gewesen, wenn man sich die Tore nicht schon fast selbst eingeschenkt hätte, denn mindestens der Hälfte der bekommenen Tore gingen kapitale Abwehrfehler voraus. Somit liegt man mit einem Punkt aus drei Spielen auf dem vorletzten Platz. Man hat jedoch am Donnerstag, den 12.5. in Reichenbach die Chance zur Wiedergutmachung und könnte mit einer besseren Abwehrleistung vielleicht doch etwas Zählbares mit nach Hause bringen. Anspiel ist in Reichenbach um 19 Uhr.


TSG Zell – TB Gingen/Fils 5:0

Gegen den Tabellenvorletzten tat sich der TSG in der ersten Halbzeit mit dem Tore schießen schwer und lediglich Sandro Kießling konnte seinen Farben mit 1:0 zum Seitenwechsel in Führung bringen. Die entsprechende Trainerstandpauke musste dann gewirkt haben, denn in Spielhälfte zwei waren die Zeller deutlich konzentrierter und erneut Sandro Kießling konnte mit einem Doppelpack das beruhigende 3:0 heraus schießen, dem unmittelbar danach Toptorjäger Heiko Eisenmann das 4:0 folgen ließ. Danach nahm man wieder etwas das Gas heraus und in der Schlussminute folgte dann eine Premiere auf dem Zeller Berg, denn Youngster Peter Schwegler erzielte seinen ersten Treffer für die aktive Mannschaft zum dann doch standesgemäßen Endstand von 5:0. Die Reservemannschaft war zwar spielfrei, musste jedoch die Tabellenspitze an den ärgsten Verfolger aus Salach abgeben.

 

Am kommenden Wochenende spielen dann wieder beide Zeller Mannschaften, allerdings zu ungewohnten Zeiten, denn man ist zu Gast in Deggingen. Die Reserve bestreitet dort ihr Spiel bereits um 11 Uhr und danach spielt die erste Mannschaft gegen den TV Deggingen II schon um 13 Uhr. Beide Mannschaften würden sich auch zu diesen Zeiten über entsprechende Unterstützung freuen.


Förderkreis der Fußballabteilung des TSG Zell

Liebe Fußballfreunde, die Vereine in unserer Gemeinde leisten einen großen Beitrag bei der Jugendarbeit und bieten Ihnen ein attraktives Freizeitangebot. Für diese Aufgabe benötigen die örtlichen Vereine auch die notwendigen finanziellen Mittel. Spiel- und Trainingsbetrieb sind trotz ehrenamtlicher Betreuer sehr teuer und das Motto „ohne Moos nix los" gilt gerade auch in der Vereinsarbeit!

 

Wir vom Fanclub Schwarz-Gelb e.V. haben uns daher auf die Fahnen geschrieben die Fußballabteilung des TSG Zell bei der Mittelbeschaffung aktiv als Förderer und Sponsoren zu unterstützen, insbesondere auch dessen Jugendarbeit. Die Erfolge der gezielten Nachwuchs-arbeit, die unsere Jugendtrainer für den Verein leisten, lassen sich an den hervorragenden Tabellenplätzen der Jugendmannschaften, von der A-Jugend bis zu den Bambini, ablesen. Dies stimmt uns zuversichtlich, dass wir mit unseren Aktiven Mannschaften in naher Zukunft auch wieder größere sportliche Erfolge feiern dürfen, auch wenn unsere Spieler keine finanziellen Zuwendungen erhalten, wie dies leider vielerorts heute üblich ist.

 

Auch in Zukunft wollen wir die Fußballabteilung des TSG Zell finanziell unterstützen. Dazu brauchen wir Sie! Werden Sie Mitglied im Förderkreis des Fanclub Schwarz-Gelb e.V.!


TSG Zell – FTSV Bad Ditzenbach/Gosbach 0:0

Mehr Kampf als spielerische Feinheiten wurde den Zuschauern auf dem Zeller Berg geboten. Beide Mannschaften kämpften und rackerten, aber ein besonderer Spielfluß mit Torchancen kam leider nicht zustande. Das Geschehen fand überwiegend im Mittelfeld statt und die Spielweise beider Teams konnte die Zuschauer nicht wirklich begeistern. Letztendlich blieb es bei einer gerechten Punkteteilung. Die Reservemannschaft konnte dagegen ein hart umkämpftes Spiel mit 2:1 gewinnen. Die Zeller Tore erzielten Tim Bohner und Kevin Czommer. Mit diesem Sieg setzte man sich in der Tabelle erstmal auf Platz! Die erste Mannschaft spielt am Ostermontag (28.03.)um 15 Uhr auf dem Zeller Berg gegen den TSV Sparwiesen. Wer diese Spiele gegen Sparwiesen seither verfolgt hat, weiß, dass es meistens eng zuging und auch hier die nötige Unterstützung von außen angesagt wäre. Ein weiteres Heimspiel findet dann am 03.04.16 um 15 Uhr gegen den TB Gingen/Filsstatt, die Reserve hat an diesem Sonntag spielfrei.


TSG Salach - TSG Zell 2:0

 Anders als in der Vorrunde, als man gegen den Klassenprimus nach einer Viertelstunde bereits mit 0:3 im Hintertreffen war und schließlich mit 0:6 unterlag, präsentierte sich der TSG bei seiner schweren Auswärtsaufgabe in Salach. Und der Tabellenführer benötigte nach 30 Minuten schon die Mithilfe des TSG, um durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung zu gehen. Auch danach war man besser in der Partie als bei der hohen Heimspielniederlage und der Torjäger der Gastgeber konnte erst nach 71 Minuten seine Farben erlösen, indem er mit dem 2:0 den im Raum stehenden ersten Punktverlust aus der Welt räumen konnte. Auf diese Leistung lässt sich jedoch aufbauen und wenn diese in den kommenden, auf Grund der vielen Nachholspiele anstrengenden Wochen beibehalten werden kann, ist durchaus Tabellenplatz drei weiterhin im Visier.

 

Die Reservemannschaft konnte dagegen im Spitzenspiel beim Tabellenführer für eine Überraschung sorgen. Zwar geriet man auch nach 30 Minuten ins Hintertreffen, doch in der zweiten Halbzeit gelang durch einen Doppelschlag von Kevin Czommer das 2:1 aus Zeller Sicht, bei dem es auch bis zum Ende blieb und so selbst die Tabellenführung übernommen werden konnte. Klasse Leistung Jungs!

 

Diesen positiven Trend gilt es fortzusetzen, denn am kommenden Sonntag (20.03.) gastiert bei der Reserve der Tabellenvierte vom FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach um 13 Uhr auf dem Zeller Berg und danach spielt um 15 Uhr die erste Mannschaft auch hier gegen den Tabellenvierten von der Alb. Es verspricht also enge Spiele zu geben und mit der entsprechenden Unterstützung werden die Zeller Fußballer alles daran setzen, damit die Punkte zu Hause bleiben.

 

Danach spielt dann bereits am Dienstag, den 22.03., die Reserve um 18 Uhr gegen Sparwiesen, und die erste Mannschaft dann am Ostermontag (28.03.) gegen denselben Gegner. Und wer diese Spiele gegen Sparwiesen seither verfolgt hat, weiß, dass es meistens eng zuging und auch hier die nötige Unterstützung von außen angesagt wäre.


Croatia 2012 Geislingen - TSG Zell 1:8

Gut aus den Startlöchern in die Rückrunde gestartet ist der TSG am vergangenen Sonntag und gewann auch in dieser Höhe völlig verdient gegen einen überforderten Gegner. Den Torreigen eröffnete Simon Geiger bereits in der 8. Minute, ehe DIE Viertelstunde des Fabio Martino folgte. Zwischen der 14. und 29. Minute machte er allein drei Treffer in Folge und brachte seine Farben mit einem lupenreinen Hattrick mit 4:0 in Front. Danach gewährte man dem Gegner zwei Treffer, nämlich einen auf jeder Seite (das zweite war nämlich ein Eigentor) und danach folgten weitere Tore durch Heiko Eisenmann und Simon Geiger, ehe Philipp Gianneris in der letzten Minute den Schlusspunkt zum 8:1 setzen konnte. Somit hat man den 3. Tabellenrang gefestigt !

 

Die Reservemannschaft machte es davor ähnlich gut, aber nicht ganz so deutlich und gewann auch völlig verdient mit 4:1, so dass der 2. Tabellenplatz gehalten werden konnte.


Eindrücke Hallenturnier in Zell

Nachträglich noch ein paar Eindrücke des Turniers am Dienstag. Wir danken allen Zuschauern und Teilnehmern für diesen gelungenen Abend und gratulieren der A-Jugend zum Turniersieg!


Der TSG Zell u.A. wünscht ein frohes neues Jahr!

Zum anderen fand bereits am 05.01.2016 die erste Veranstaltung in diesem Jahr statt, nämlich das bereits traditionelle Hallenturnier der einzelnen Sparten Jugend, Aktive und Ü 32. Vor zahlreichen Zuschauern entwickelten sich zum Teil spannende und auch hitzige Spiele, wobei der Spaß bei allen Beteiligten aber nicht zu kurz kam. In einem Herzschlagfinale war es dann der Jugend vorbehalten, den alten Hasen der Ü 32 auf Grund eines einzigen mehr erzielten Treffers noch den Turniersieg wegzuschnappen und das Geschehen für sich zu entscheiden. Vor zahlreichen Zuschauern fiel die Entscheidung im letzten Spiel, aber die Seniorenmannschaft zeigte sich als fairer „Verlierer“. Bedanken möchte sich die Fußballabteilung bei allen Mitwirkenden, sei es Turnierleitung oder Organisation und vor allem bei dem Fan-Club für die Unterstützung bei der Bewirtung und so fand eine bemerkenswerte Veranstaltung ihr Ende in den frühen Morgenstunde.